Rezension: Fly & Forget – Nena Tramountani

Guten Abend meine lieben, heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch. Und zwar geht es um den Auftakt der Soho-Love Reihe von Nina Tramountani und ich bin absolut im Hype bei diesem Buch und sehr wahrscheinlich auch bei der ganzen Reihe. So viel positive Energie, so viele Gefühle – ich bin ein wenig verliebt.

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, trotzdem kommt ihr natürlich wie immer in den Genuss meiner ehrlichen Meinung zur Geschichte.

Ein erfrischender Auftakt Reihe mit Tiefgang und Humor. Tolle, liebenswerte Charaktere die Lust auf mehr machen.

Kurzrezension Bunt.gelesen

Worum es geht:

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – dieses Motto trifft voll und ganz auf Liv zu. Nachdem die Journalismus-Studentin von ihrem Freund verlassen wurde, ist sie verzweifelt auf der Suche nach einer Wohnung. Durch einen Zufall schafft sie das, was in London schier unmöglich scheint: Ihr wird ein schönes und bezahlbares WG Zimmer in zentraler Lage angeboten. Der Haken: während die beiden Mitbewohnerinnen zauberhaft sind, ist der 4. Mitbewohner, Noah, ein Aufreißer wie er im Buche steht.. Zu allem Übel ist er für Liv kein fremder, sondern ihr ehemals bester Freund. Er lies sie im Stich, als sie ihn vor drei Jahren so sehr brauchte.

Wen wundert es da, dass Liv keine Sekunde zögert als sich die Chance zur Rache ergibt. Kurzerhand willigt sie ein, einen Artikel für die Collegezeitung zu schreiben. Noah dient dabei als Testobjekt für die hoch wissenschaftliche Frage: Wie bekehrt man einen Fuck Boy?

Verlag: Penguin

ISBN: 9783328106197

Seitenzahl: 448

Erscheinungsdatum: 22.03.2021

Das Cover hat mich gleich angezogen als ich das Buch entdeckt habe. Für mich passt es perfekt in das Genre und das Farbspiel wirkt sehr harmonisch. Auch wenn es auf den ersten Blick eher dezent erscheint und keine Überraschung bietet, macht es die Veredelung der Buchstaben des Titels für mich zu einem Hingucker.

Die Geschichte konnte mich gleich mitnehmen. Durch die unmittelbare Trennung von Liv und ihrem Freund sowie dem Einblick in ihr Gefühlsleben und das Chaos welches ausgelöst wurde, war ich sofort dabei. Den ersten Höhepunkt habe ich im Treffen mit Matilda gefunden, diese Szene hat mein Herz so sehr berührt und ein klein wenig habe ich mir gewünscht in solch einer Situation ein wenig wie sie zu sein.

Im Verlauf der Story wurde ich so auch immer weiter hinein gezogen und konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Die gemeinsame Vergangenheit von Noah und Liv hat mich so neugierig gemacht, dass ich sofort alles wissen wollte. Die Abwechselnde Perspektive von beiden hat mir dabei sehr gut gefallen, da man jederzeit einen Einblick in das Gefühlsleben beider erlangt hat. Insgesamt fand ich die Entwicklung zwischen den beiden sehr gelungen und auch die eher sprunghaften Veränderungen konnte ich nach allem was geschehen ist ein wenig nachvollziehen. Besonders hervorheben möchte ich hier die Gestaltung des Näherkommens zwischen den beiden – ganz anders als zunächst erwartet bzw. häufig gelesen und dafür umso schöner!

Aber nicht nur die Beziehung zwischen Noah und Liv war für mich ein sehr gelungener Punkt, sondern auch die aufgegriffene Thematik der Freundschaft. Die Mädels der WG, Matilda, Briony und Liv, wurden so wunderbar ausgestaltet, dass ich am liebsten sofort einziehen würde. Alle haben ihre Eigenarten und trotzdem passen sie so perfekt zueinander und verbreiten durchweg positive Vibes. Ebenso die Freundschaft zwischen Anthony und Noah, man spürte die Verbindung zwischen den Beiden in allen gemeinsamen Szenen. Ganz egal ob bei den Mädels oder Jungs, dieser starke Zusammenhalt und die spürbare Zuneigung zueinander konnte mich tief berühren.

Mit Anthony haben wir auch direkt meinen liebsten Charakter angesprochen und ich bin sooooooo gespannt darauf, was bei ihm noch kommen wird. Er ist absolut nicht perfekt, hat viele Laster aber die Art und Weise wie wir ihn trotz dessen kennengelernt haben, ist direkt in mein Herz gegangen. Insgesamt ist diese Clique wirklich ein Highlight und ein absoluter Segen für mich: vielseitig, interessant, nett und definitiv humorvoll.

Natürlich trägt auch Nena Tramountanis Schreibstil zu dieser Leichtigkeit und den humorvollen Szenen bei – und davon gab es einige. Gleichzeitig konnte mich Nina aber auch ganz emotional werden lassen und jeden Aspekt der Geschichte fühlen, ich bin bereits jetzt ein Fan. Insgesamt lies sich das Buch durch den flüssigen Schreibstil und die angenehme Kapitel länge sehr gut lesen.

Wenn ihr lust auf eine erfrischende und lustige Truppe habt, solltet ihr Fly & Forget unbedingt lesen. Nena Tramountani hat so lebendige und vielseitige Charaktere erschaffen, dass die Geschichte einfach großen Spaß macht. Gleichzeitig gibt es eine große Prise Gefühl und ein Hauch einer geheimen Vergangenheit – insgesamt absolut gelungen und für mich ein Highlight.

Ich freue mich so so so sehr auf den nächsten Teil der Reihe und bin wahnsinnig froh, dass wir nicht allzu lange warten müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: