Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Rezension: Winterküsse in Cornwall – Mila Summers

Guten Abend meine lieben, in turbulenten Zeiten reise ich immer gerne nach Cornwall in Milas Geschichten. Auch dieses mal konnte Mila mir wunderschöne Lesestunden und ganz viel Ablenkung bereiten.

Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar von der Autorin Erhalten, wofür ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken möchte.

Eine wundervolle Geschichte in welche man wunderbar abtauchen kann.

Kurzrezension Bunt.gelesen

Klappentext:

Port Isaac ist immer eine Reise wert – ganz besonders im Winter

Kurz nachdem sich Emmas Mann von ihr trennt, erbt sie von ihrer Großtante Beth ein kleines Cottage in dem beschaulichen Fischerdörfchen Port Isaac. Emma ist sich sicher: Der Verkauf des Cottages erfüllt ihr ihren langgehegten Traum von der eigenen Papeterie in London. Doch was, wenn sie plötzlich ganz neue Träume hat?
Will lebt sehr zurückgezogen. Das Nötige, das er zum Leben braucht, verdient er sich als Handwerker. Als er Emma das erste Mal trifft, sprühen die Funken. Er erkennt, dass er sich den Schatten seiner Vergangenheit endlich stellen muss. Ein Hoffnungsschimmer. Doch zu welchem Preis?

ISBN: 979-8403155069

Seiten: 324 Seiten

Erscheinungsdatum: 16.01.2022

Ich denke zum Setting in Port Isaac brauche ich euch gar nicht mehr viel erzählen, auch wenn ich mit Sicherheit Stunden damit verbringen könnte zu schwärmen. Auch in “Winterküsse in Cornwall” hat mir das Setting sehr gut gefallen und dafür gesorgt, dass ich die Geschichte rund um Emma und Will nahezu verschlungen habe.  

Emma war in meinen Augen eine sehr zielstrebige Protagonistin, auch wenn Sie feststellen musste, dass sich Träume durchaus ändern können. Sie war mir total schnell sympathisch und ich mochte es sehr zu erleben, wie Sie sich Stück für Stück in Port Isaac zurechtfindet. Auch wenn Will eine Menge Kopfschütteln bei mir verursacht hat, mochte ich auch ihn. Gerade seine Zurückhaltung und das Auskommen mit wenigen Dingen hat ihn für mich sehr interessant gemacht. Interessant fand ich zudem, dass die beiden so absolut unterschiedlich waren und trotzdem zwischen beiden die Funken sprühen.  

Wie bei allen Bewohnern von Port Isaac hat Mila Summers auch hier wieder wundervoll authentische Charaktere in den Fokus gestellt, welche man einfach mögen muss. Das Wiedersehen mit alten bekannten ist für mich in Port Isaac immer ein Highlight, daher hat es mich auch hier wieder sehr gefreut.  

Insgesamt hätte ich mir für die Geschichte von Emma und Will noch etwas mehr Drama und Handlung gewünscht, dies hat meine Lesestunden jedoch trotzdem nicht getrübt. Vielmehr hat mich der humorvolle und leichte Schreibstil der Autorin für eine tolle Zeit nach Port Isaac gebracht und hat mich die Sorgen der aktuellen Situation vergessen lassen.

Für mich ist Port Isaac immer einen Besuch wert und ich hoffe darauf bereits bald wieder in diese traumhafte Kulisse abtauchen zu können. Wenn ihr auf der Suche nach einer tollen, leichten Lektüre mit einem einladenden Setting seid, solltet ihr euch die Reihe unbedingt ansehen.  

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: