Rezension: Mr. CEO & Mrs. Boss 2 – Ava Avery

Guten Abend meine lieben, heute habe ich die Rezension zum zweiten Teil der Mafia Romance Dilogie „Mr. CEO & Mrs. Boss“ von Ava Avery für euch. Falls ihr Lust auf ein traumhaftes Urlaubssetting und eine Mafia Liebesgeschichte habt, solltet ihr euch die Reihe unbedingt mal ansehen.

Ich habe das Ebook zu „Mr. CEO & Mrs. Boss“ von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, wofür ich mich sehr herzlich bedanken möchte. Trotzdem bekommt ihr wie immer meine ehrliche Meinung und meinen persönlichen Leseeindruck.

Klappentext:

Carlotta kehrt mit gebrochenem Herzen auf die Insel Capri zurück, um herauszufinden, welches Geheimnis Matteo vor ihr verbirgt. Sie ist fest entschlossen, die Wahrheit ans Licht zu bringen und ihre große Liebe zurückzugewinnen. Doch sie ahnt nicht, dass sie sich damit in Lebensgefahr begibt.
 
Matteo ist hin und her gerissen zwischen seinen Gefühlen für Carlotta und der Pflicht gegenüber seiner Familie. Es gelingt ihm nicht, sich von Carlotta fernzuhalten, doch um sie zu schützen, kann er ihr nicht die Wahrheit sagen. Er ahnt nicht, dass er Carlotta durch sein Schweigen in noch größere Gefahr bringt.

ISBN: B08V9DTSXJ

Seitenzahl: 222

Erscheinungsdatum: 01.02.2021

Nachdem mir der erste Band bereits sehr gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf Teil 2 der Serie gefreut. Ich wurde absolut nicht enttäuscht, sondern vielmehr mit einer spannenden Story und der traumhaften Landschaft von Capri belohnt. Da es sich hierbei um den zweiten Teil der Reihe handelt, werde ich um Spoiler zu vermeiden nicht zu sehr auf die Handlung eingehen.

Es geht direkt im Anschluss zum ersten Teil weiter, neu hinzu kommt jedoch, dass wir nun auch Passagen aus Matteos Sicht bekommen. Dies hat mir unglaublich gut gefallen und hat der Geschichte das gewisse etwas gegeben. Man kann sich nun auch in Matteos Lage versetzen und bekommt nochmal einen ganz anderen Blick auf die Handlung. Obwohl man so etwas mehr Einblick in die Protagonisten hat, fehlt es keines Wegs an Spannung.

Neben der spannenden Thematik trägt auch der Schreibstil von Ava Avery dazu bei, dass man unbedingt alles aufdecken und weiterlesen möchte. Ava Avery schreibt wie im ersten Teil sehr fesselnd, am besten gefallen haben mir jedoch die Bilder welche Sie bei mir in Bezug auf das Setting erzeugt hat. Ihre Beschreibungen der Landschaft sind auch im zweiten Teil so toll, dass ich akutes Fernweh verspüre. Da ich bereits auf Capri war, konnte Ava bei mir Erinnerungen wecken und ganz viel fernweh auslösen.

Durch verschiedenste Nebencharaktere wurde die gesamte Geschichte nicht nur auf die beiden Protagonisten Carlotta und Matteo fokussiert und ein Stück weit aufgelockert, was aus meiner Sicht sehr gelungen ist. Ich mochte die verschiedenen Stimmungen welche somit erzeugt wurden.

Die Geschichte rund um Carlotta und Matteo hat mir wirklich gut gefallen und ich bin froh somit meinen Weg zur Mafia Romance gefunden habe. Ich bin gespannt auf die folgenden Geschichten und lasse mich überraschen ob Leonardo und Georgia sowie Hunter und Allegra mich ebenso in ihren Bann ziehen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: