Rezension: Zuckersüßer Sommer – Mila Summers

Hey ihr lieben ♥

Heute habe ich die Rezension zu einer wahrlich zuckersüßen Geschichte für euch. Es geht um „Zuckersüßer Sommer“ von der lieben Mila Summers, WARNUNG: die Geschichte macht wirklich Lust auf Süßkram.

Ein leichter Roman für zwischendurch welcher gut unterhält!

Kurzrezension Bunt.gelesen

Valerie ist der heimliche Star des Fischerortes Port Isaac in Cornwall, ihr Candyheaven verzaubert Einheimische sowie Touristen gleichermaßen. Mittlerweile eilt der Ruf ihres Ladens ihr sogar voraus, denn Foodblogger und Influencer haben ihn entdeckt und teilen ihre Eindrücke mit der ganzen Welt. Seitdem werden ihre Bonbon- und Schokoladenkreationen sogar verschickt.

Und trotz des Erfolges ist Valerie alleine – wenige Monate nach der Hochzeit hat ihr Mann sie verlassen. Ab diesem Zeitpunkt gibt es für sie nur noch ihre Leidenschaft und einen Vorsatz: Keine Männer mehr. Aber kann sie ihren Vorsatz auch bei Jasper Clark einhalten? Der reiche Schokoladenprinz macht es ihr ganz schön schwer…

ISBN: 979-8623070517

Seiten: 326

Erscheinungstermin: 09.03.2020

Ich mag die Bücher von Mila Summers bisher alle sehr gerne und auch „Zuckersüßer Sommer“ passt wieder in die Kategorie leichter Roman bei welchem man sich als Leser wohlfühlen kann.

Mit den Charakteren Valerie und Jasper bin ich relativ schnell warm geworden. Bei beiden konnte ich mich schnell in die Lage versetzten und erkennen, dass beide ihre Päckchen zu tragen haben. Richtig gut gefallen hat mir jedoch ein Nebencharakter, ich hatte March schon bei ihrem ersten Auftritt ins Herz geschlossen  ♥

Wenn dir das Bild gefällt, geht es mit einem Klick zum Instagram Post ♥

Die Geschichte lässt sich leicht lesen und spielt in einem sehr schönen Setting. An manchen Stellen lässt sich die Story leicht vorhersehen, dies finde ich jedoch in diesem Genre – welches mich unterhalten soll – überhaupt nicht störend. Mit dem Ende der Geschichte hatte ich jedoch leichte Probleme, dies war mir einfach ein wenig zu schnell und zu unrealistisch in Bezug auf die Entwicklung einiger Charaktere.

Der Schreibstil der Autorin war wie zu erwarten wieder sehr gelungen. Ich mag die unbeschwerte Atmosphäre welche sie trotz der kleinen und auch großen Sorgen der Protagonistin aufbaut und in vielen Bereichen aufrecht erhält. Ebenso hat mir die Thematik und das Setting rund um das Candyheaven sehr gefallen.

Trotz der Kritikpunkte konnte Mila Summers mich mit ihrem Roman „Zuckersüßer Sommer“ wieder gut unterhalten und mich für einige Zeit in ein anderes Land entführen. Wer Lust auf etwas Abwechselung in der momentanen Zeit hat oder auch einen leichten Roman für den Sommerurlaub sucht sollte hier eindeutig fündig werden. Von mir gibt es für dieses Buch 3,5 Sterne.

Über einen Besuch auf meiner Lovelybooks Seite würde ich mich auch sehr freuen, sie ist nur einen Klick entfernt 


2 Gedanken zu “Rezension: Zuckersüßer Sommer – Mila Summers

    1. Liebe fairylightbook, leider hat WordPress mir deinen Kommentar unterschlagen bzw. deine Kommentare 😦 Es ist nicht mein liebster Roman von ihr aber er hat mich wirklich gut unterhalten 🙂

      Liebe Grüße 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s