Hörbuch Rezension: Verity – Colleen Hoover

Guten Abend meine lieben, ich habe es getan, tatsächlich habe ich zum ersten mal etwas von Colleen Hoover gelesen beziehungsweise gehört. Aber damit nicht genug – auch die Nutzung von Bookbeat war für mich eine Premiere, bisher habe ich nur über Audible und Spotify gehört.

Derzeit gibt es sehr sehr viele Meinungen zu „Verity“ – glücklicherweise habe ich das erst so richtig mitbekommen, nachdem ich es gehört habe 🙂 Scheinbar polarisiert das Buch geradezu und heute geb ich meine two cents dazu…

Überraschend, fesselnd und schockierend. Definitiv eins meiner Jahreshighlights!

Kurzrezension Bunt.gelesen

Klappentext:

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf den gewaltsamen Tod ihrer beiden Töchter folgte, geistig nicht mehr ansprechbar.

Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und liest darin Erschreckendes: Hinter der Maske der gefeierten Starautorin verbirgt sich eine zutiefst gefährliche Psychopathin, die die Mitschuld am Tod ihrer eigenen Töchter trägt und auch ihren eigenen Unfall inszeniert hat.

Verlag: HörbucHHamburg (Das Buch ist erschienen bei Bold)

ISBN: B084QQK9Y7

Gesamtlaufzeit: 9 Stunden 25 Minuten

Erscheinungsdatum: 13.03.2020

Sprecher: Marlene Rauch & Lisa Stark

Gehört über: Bookbeat

Tatsächlich hat dieses Buch mich vollkommen überrascht, mir meine Nerven geraubt und mich am Ende total schockiert und doch hat es mir so unglaublich gut gefallen, da ich einfach bisher nichts vergleichbares gelesen habe.

Warum ich so überrascht wurde? Eigentlich ganz einfach, es war eine Cover entscheidung dieses Buch zu hören. Nachdem ich es so oft auf Bookstagram gesehen hatte ist es mir einfach über die Bookbeat App ins Auge gefallen und ich habe mich einfach mal überraschen lassen. Und das wurde ich wirklich.

Das Cover ist in meinen Augen unglaublich gut gelungen, es ist einfach wunderschön und zeigt – wie man nachher weis- das jede Sonnenseite auch einen Schatten hat. Man startet ziemlich direkt in eine eher unglaubliche Situation mit dem Buch und durch diesen ersten Schock Moment habe ich sofort mit Lowen mitgefühlt, aber auch Jeremy ist mir sehr schnell positiv aufgefallen. Ich mochte seine hilfsbereite und lockere Art schon direkt ab der ersten Szene.

Wenn dir das Bild gefällt, geht es mit einem Klick zum Instagram Post ♥

Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, aus Angst einem Leser das Erlebnis zu vermiesen. Aber ich fand die Story wirklich sehr erfrischend und unglaublich spannend. Ich hatte bei manchen Szenen das Gefühl nicht mehr atmen zu können, einfach weil ich so sehr mitgefiebert habe und wirklich gefesselt war. Die Spannung und auch das beklemmende Gefühl haben sich durch das gesamte Buch gezogen und mir (als nicht Thriller leser) wirklich manchmal ein Stolpern meines Herzens beschert. Durch die zwei genutzten Perspektiven wurde dieses Gefühl deutlich verstärkt, ebenso die Spannung.

Der Schreibstil war in meinen Augen wirklich atemberaubend, während Hoover in der einen Sekunde noch eine sehr derbe und teilweise beängstigende Sprache nutzt, wird sie in der nächsten Sekunde wieder ganz sanft. Durch ihre Art die Geschichte zu erzählen wurde es nochmal realistischer und manchmal hatte ich eine spürbare Gänsehaut.

Aber auch die Sprecherinnen Marlene Rauch & Lisa Stark haben hier wirklich etwas tolles Abgeliefert, ich hing förmlich an ihren Lippen und wenn es nach mir gehen würde, hätte es gerne noch etwas weiter gehen können.

Für mich gehört „Verity“ tatsächlich zu meinen 5 Sterne Büchern und ist darüber hinaus für mich persönlich auch ein Highlight Buch! Ich kann voll und ganz verstehen, dass es viele verschiedene Meinungen dazu gibt – aber mich hat es einfach vollkommen umgehauen. Obwohl ich es bereits vor ein paar Tagen beendet habe, fehlen mir gerade in Bezug auf das Ende immer noch ein wenig die Worte.

Auch wenn ich schon gewarnt wurde, dass dieses Buch ganz anders ist als die vorherigen Bücher der Autorin durfte „Was perfekt war“ bereits bei mir einziehen und ich freue mich sehr auf den nächsten Hoover.

Über einen Besuch auf meiner Lovelybooks Seite würde ich mich auch sehr freuen, sie ist nur einen Klick entfernt 

Habt ihr „Verity“ schon gelesen oder gehört? Mich würde wirklich interessieren, was ihr von dem Buch haltet 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: